Schulbetrieb ab dem 19.04.2021

Organisation des Wechselunterrichts

Ab dem 19.04.2021 erfolgt eine Rückkehr zum Wechselunterricht. Leider ist es uns aufgrund der Teststrategie des Landes künftig nicht mehr gestattet, einen täglichen Wechsel der Gruppen durchzuführen. Die Kinder müssen mindestens an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in die Schule kommen.

Ab kommender Woche gehen wir deshalb zu einem anderen rollierenden System über. Wie bisher teilen wir unsere jahrgangsgemischten Gruppen in die einzelnen Klassenstufen auf. Die Zweitklässler werden aufgrund der Klassenstärke zusätzlich noch einmal in zwei Gruppen unterteilt (Sterne und Mond).

Für die Klassen ergeben sich folgende Präsenztage (mittwochs wechseln wir jede Woche klassenweise durch):

Klasse 2+4: Montag + Dienstag + Mittwoch (Ungerade KW: 28.04.,12.05.,)

Klasse 1+3: Mittwoch (Gerade KW: 21.04., 05.05., 19.05.) + Donnerstag + Freitag

Die Unterrichtszeiten sind jeweils von der 1. bis nach der 5. Stunde. So erhalten die Kinder möglichst viel Präsenzunterricht. Im Präsenzunterricht konzentrieren wir uns vor allem auf die Fächer Deutsch, Mathe, Englisch ab Klasse 3 und Sachunterricht. Wir versuchen jedoch den Vormittag an die Bedürfnisse der Kinder angepasst, situationsgerecht, flexibel und abwechslungsreich zu gestalten.

Notbetreuung

Es besteht weiterhin bei zwingendem Betreuungsbedarf die Möglichkeit, eine Notbetreuung an den Fernlerntagen in Anspruch zu nehmen. Die Anmeldung kann bis spätestens Freitag, 16.04.2021, über folgendes Anmeldeformular erfolgen:

Teststrategie

Ziel der Landesregierung ist es, mit einer Teststrategie Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus über die Schulen möglichst zu verhindern. Die Tests sollen in der Regel zweimal wöchentlich (bei maximal 3 Präsenztagen einmal wöchentlich) an der Schule durchgeführt werden.

Mit der zweiten Kalenderwoche nach den Osterferien, also ab dem 19.04.2021, wird eine indirekte Testpflicht eingeführt werden: Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht.

Für die Schülerinnen und Schüler stehen sogenannte „Nasaltests“ zur Verfügung. Die Schülerin bzw. der Schüler führt an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kindern selbstständig durchzuführen. Ausführlichere Auskünfte erhalten Sie auf der Seite des Kultusministeriums (https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona).

Die Selbsttests werden gemeinsam jeweils zu Beginn des Schulvormittags unter Anleitung und pädagogischer Begleitung der Lehrkraft, die in der 1. Stunde in der Klasse Unterricht hat, durchgeführt.

Die Testtage sind:

Gerade KW: Montag + Mittwoch

Ungerade KW: Montag + Donnerstag

In der Notbetreuung hat dies auf freiwilliger Basis bereits hervorragend funktioniert.

Fahrplan

Auch während der Zeit der Schulschließung gilt der Schulfahrplan. Ab Montag, 12.04.2021, fahren die Busse, auch wenn kein Präsenzunterricht stattfindet, zu den üblichen Zeiten wie im gültigen Schulfahrplan.

Schulbetrieb nach den Osterferien

Am Gründonnerstagabend erhielten alle Schulen in Baden-Württemberg vom Kultusministerium neue Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien. Die Grundschulen kehren in der ersten Woche nach den Ferien zurück zum Lernen zu Hause. Die Wunderbuchschüler erhalten die Lernpakete in gewohnter Art und Weise nach Hause geliefert. Ab dem 19.04.2021 soll voraussichtlich wieder zum Wechselunterricht übergegangen werden. Es besteht bei zwingendem Betreuungsbedarf die Möglichkeit, eine Notbetreuung in Anspruch zu nehmen. Die Anmeldung kann bis spätestens Donnerstag, 08.04.2021, über folgendes Anmeldeformular erfolgen: