Lockerung der Maskenpflicht

Ab dem 18.10.2021 gilt eine neue Corona-Verordnung Schule. Unter bestimmen Voraussetzungen entfällt nun die Maskenpflicht im Klassenzimmer bzw. in den Betreuungsräumen.

Maskenpflicht im Klassenzimmer oder Betreuungsraum:

An Grundschulen gilt künftig im Klassenzimmer grundsätzlich keine Maskenpflicht mehr für Schüler. Für Lehrkräfte sowie weitere am Unterricht mitwirkende Personen hingegen gilt weiterhin die Maskenpflicht, solange sie den Mindestabstand von 1,5m nicht einhalten können.

Diese Ereignisse führen dazu, dass die beschriebenen Erleichterungen entfallen:

  • Eintritt der sog. „Alarmstufe“
    Würde das Infektionsgeschehen so ansteigen, dass die sog. „Alarmstufe“ ausgerufen wird, gilt die Maskenpflicht auch wieder generell im Klassenzimmer- und Betreuungsraum.
  • Auftreten einer Infektion in der Klasse oder Betreuungsgruppe
    Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe auf, gilt für die Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Lehrkräfte dieser Klasse oder Gruppe eine Maskenpflicht im Klassen- oder Betreuungsraum für die Dauer von fünf Schultagen (analog zur täglichen Testung).

Auf dem Flur sowie auf den Toiletten besteht grundsätzlich weiterhin eine Maskenpflicht.