Dem Biber auf der Spur

Vor über 100 Jahren war der Biber bei uns nahezu ausgestorben. Mittlerweile ist er in unseren Gewässern wieder heimisch. Am Freitag, den 31.03.17, durften die Erstklässler auf Spurensuche des Nagers gehen und einen tollen Tag bei herrlichem Sonnenschein erleben. In Zwiefalten erfuhren sie, wo und wie der Biber lebt, was er mit den gefällten Bäumen macht und wie er dadurch unsere Landschaft verändert. Die Kinder entdeckten Staudämme, Biberrutschen und Höhleneingänge und bestaunten die große Biberburg – das „Haus“ der Biber. Da die Nager nachtaktiv sind und Menschen sie somit nur selten zu Gesicht kriegen, war es ein Highlight, ein ausgestopftes Exemplar sehen zu dürfen.