Aktionstag: Gesundes Pausenbrot

Am Aktionstag „Gesundes Pausenbrot“ kamen viele fleißge Mütter in unsere Schule und bereiteten ein leckeres und vor allem gesundes Pausenbrot vor. Liebevoll und einladend bauten sie ein reichhaltiges Buffet im Foyer auf, an dem sich die Schülerinnen und Schüler in der gemeinsamen Vesperzeit und während der großen Pause bedienen durften. In strahlende Gesichter konnte man blicken, als die Kinder die Essensplatten sahen. Voller Genuss ließen sich die Kinder die leckeren Speisen schmecken. Der Aktionstag soll dazu beitragen, dass eine gesunde Ernährung ins Bewusstsein der Kinder rückt.

Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen am Aktionstag sowie an Frau Jung, die bereits im Vorfeld den Einkauf durchführte. Die entstandenen Unkosten übernahm der Förderverein.

   

Weihnachtspäckchenkonvoi – Kinder helfen Kindern

Viele Wunderbuchschüler beteiligten sich gemeinsam mit ihren Familien am diesjährigen Weihnachtspäckchenkonvoi. Angeregt vom Förderverein fanden sich viele liebevoll gepackte Weihnachtsgeschenke in der Schule ein.

Die Kinder verschenken beispielsweise ein gut erhaltenes Spielzeug an ein Kind, das sonst kein Weihnachtsgeschenk bekommen würde. In ganz Deutschland werden gerade Päckchen in Schuhkartongröße mit Spielsachen, Malstiften aber auch gut erhaltener Kinderkleidung und Hygieneartikeln von Kindern für Kinder gepackt. Viele davon auch mit einem ganz persönlichen Weihnachtsgruß.

Frau Huber (1. Vorsitzende des Fördervereins) liefert die Päckchen an der Sammelstelle ab und von dort aus geht die Reise der Geschenke weiter in ländliche und entlegene Gegenden in Rumänien, Moldawien, Ukraine und Bulgarien. Dort bescheren die hier gepackten Weihnachtspäckchen bedürftigen Kindern in Kranken- und Waisenhäusern, Kindergärten und Kliniken eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung und zaubern ein Lächeln in die Kinderaugen.

Spielen macht Schule

Die Wunderbuch-Grundschule hat dank ihres eingereichten Konzepts eine komplette Spielwarenausstattung gewonnen. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert so das klassische Spielen an Schulen, denn: Spielen macht schlau!

„Spielen und Lernen sind keine Gegensätze! Darum sind gute Spiele eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel“, so Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, ZNL Ulm.

Die Wunderbuch-Grundschule hat sich an dem diesjährigen Aufruf der Initiative beteiligt, ein pädagogisches Konzept eingereicht und darin Ideen und Vorstellungen rund ums Spielen in der Schule vorstellt. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 201 Gewinner in allen 16 Bundesländern.

Unterstützt wird die Initiative, die in diesem Jahr zum zwölften Mal ausgeschrieben wurde, von den 16 Kultusministerien. Die Spielwaren werden von den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie e.V. (DVSI) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die offizielle Übergabe der Spiele an die Kinder ist bereits erfolgt. Ab sofort werden die Spiele z.B. im Rahmen der Ganztagesbetreuung, jeweils passend im Unterricht, in der Freiarbeit oder bei Spielestunden/-tagen eingesetzt.