Weihnachtskarten

Auch in diesem Jahr wurden die 40 ältesten Einwohner der Gemeinde Pfronstetten wieder mit Karten beschenkt. Die Zweitklässler schrieben eifrig und wünschten allen eine schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das neue Jahr 2018.

 

Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien trafen sich alle Kinder der Wunderbuchschule mit ihren Lehrerinnen zu einer Weihnachtsfeier. Gemeinsam wurden advent- und weihnachtliche Lieder gesungen. Außerdem hatte jede Klasse einen Beitrag für das Programm vorbereitet. Die Erstklässler führten einen Lichtertanz vor und die Zweitklässler erzählten und spielten die Geschichte vom Hasen, der von den Engeln als Weihnachtshase eingesetzt wurde. Das Gedicht „Kunterbunte Weihnachtswünsche“ trugen die Drittklässler vor, während die Viertklässler eine musikalische Untermalung des Gedichts „Tannengeflüster“ aufführten. Zum Abschluss wurde die Geschichte „Der kleine Troll, der Mensch werden wollte“ – eine Weihnachtsgeschichte in der es um eine besondere Menschwerdung geht – vorgelesen.

Wir wünschen frohe Weihnachten!

weiterlesen»

Weihnachtsliedersingen mit dem KIGA

Traditionell vor den Weihnachtsferien fand am 20.12.2017 wieder das Weihnachtsliedersingen für die Gemeinde Pfronstetten statt. Zahlreiche Zuhörer versammelten sich auf dem Pausenhof. Gemeinsam mit dem Kindergarten trugen die Schülerinnen und Schüler der Wunderbuchschule einige Advents- und Weihnachtslieder vor. Zum Abschluss erhielten alle Kinder von Herrn Bürgermeister Teufel ein Überraschungsei. Anschließend lud der Förderverein zu gemütlichem Beisammensein mit Punsch und Adventsgebäck ein.

weiterlesen»

Neue Schneeschippen

Mit dem Anfang des Winters ging ein großer Wunsch unserer Schüler in Erfüllung: Der Förderverein schaffte für die Schule 10 neue Schneeschippen an. Jetzt kann in der großen Pause mit dem Schnee fleißig gebaut, gewerkelt und gespielt werden. Der Bau ersten Schneeburgen und -häuser hat schon begonnen. Es fehlen nur noch ein paar schneereiche Tage, um die Werke zu vollenden.

Herzlichen Dank an den Förderverein für die Spende!